Am 5.4. fand in unserem neuen Dojo ein internes Kinder- und Jugendseminar statt. Das erste Training hat Gisela, die Leiterin des Mittwochstraining, geleitet. Sie hat durch viele Spiele und abwechselnde leichte und schwere Techniken die 12 Kinder und Jugendlichen zum Schwitzen gebracht. In der Pause fand, nach einem kleinen Imbiss, die zweite Jugendversammlung des AVE statt. Ilka und Moritz wurden als neue/alte Jugendvertreter gewählt. Norman wurde in seinem Amt als Jugendleiter von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen bestätigt. 

Am Nachmittag hat Norman die Kinder mit dem Thema Ukemi beschäftigt und für reichlich Nachdenken gesorgt. Ukemi (das Verhalten von Uke) ist ein sehr wichter Teil des Aikidotrainings. Denn ohne Angriff kann niemand richtig Aikido trainieren.

Am Abend gab es leckere Pizza. Das Abendprogramm startete wegen technischer Probleme etwas spät. 

Alle waren aber von dem Film “Karate Kid” aus dem Jahr 2011 begeistert, in dem deutlich gemacht wurde, dass alle Bewegungen des Alltags Kampfkunst sein können. Danach haben alle Kinder im Dojo geschlafen. Bis auf ein paar Scharcher war es eine ruhige Nacht.

Am Sonntag waren alle bereits gegen 8 Uhr wach. Nachdem alle ihre Schlafsäcke aufgeräumt haben und ausgiebig gefrühstückt wurde, hat Norman nochmal verschiedene Techniken gezeigt. Im Blickpunkt standen diesmal das richtige Angreifen mit Shomen und Yokomen Uchi.

Gegen 12:00 war der Lehrgang leider schon zu Ende. 

Danke nochmal allen Beteiligten für die wunderschönen Stunden im Dojo. Auch viele Danke bei Ilka und Moritz, die das Seminar sehr gut vorbereitet haben.

PS: das nächste Seminar ist schon in der Planung. Es wird im Herbst stattfinden.